Der Kampf gegen den Kalk

Putzfrau

Reinigungskraft in Berlin- Der Kampf gegen den Kalk

GrundreinigungFür die Berliner ist es zur Gewohnheit geworden: Kalkränder! Das besonders harte Wasser in den Berliner Leitungen ist zwar für den Menschen als gesund eingestuft, weil es reich an Mineralien ist. Für Küchen, Bad und Co jedoch ist derart kalkhaltiges Wasser wohl eher ein Albtraum. Denn die lästigen Kalkablagerungen sind nicht nur unschön, sie können mitunter auch einigen Haushaltsgeräten gefährlich werden. Der Kalk setzt sich ab, was wiederum dazu führen kann, dass einige Geräte schlicht weg nicht mehr funktionieren. Als besonders gefährdet gelten Waschmaschinen und Geschirrspüler. Hier sollten daher die Anwendungshinweise der Reinigungsmittel genau gelesen und beachtet werden, damit aus hartem Wasser, weiches Wasser wird.

Das trifft im übrigen nicht nur auf den kleinen Haushalt zu, sondern natürlich auch für alle öffentlichen Einrichtungen, Praxen und Büros. Eine Reinigungskraft in Berlin kennt das und weiß daher auch ganz genau, welche Tricks anzuwenden sind. Nichts wäre fataler, als Kalkränder nach einer professionellen Reinigung.

Eine Reinigungskraft in Berlin hat somit Tag täglich mit den Problemen von harten Wasser zu kämpfen. Für die Reinigung von sanitären Einrichtungen und Küchen werden daher vorrangig Reinigungsmittel auf Essig und Zitronenbasis angewandt. Das hat den Vorteil, dass sich Kalkränder erst gar nicht bilden können.

Sogar für das Reinigen von großen Flächen kommen diese Mittel zum Einsatz.

Glänzende Böden dank Einscheibemaschine

Nicht selten kommt bei einer professionellen Reinigungskraft aus Berlin die Einscheibemaschine zum Einsatz. Sie sorgt für einen herrlichen Glanz der Böden. Auf diese Maschine kann heute keine Reinigungskraft in Berlin verzichten. Auch hier gilt es die richtigen Reinigungsmittel zu verwenden, um den harten Wasser auch hier keine Chance zu lassen. Die unterschiedlichen Aufsätze der Einscheibemaschine sind in der Lage, Ablagerungen und unschöne Ränder auf den Fußböden zu entfernen. Eine gewisse Routine und Erfahrung sollte eine Putzfrau unbedingt mitbringen, wenn sie dem Kalk den Kampf ansagt. Sind die groben Verschmutzungen und auch die Ränder entfernt, kann mit der Einscheibemaschine nun noch abschließend für wunderschönen Glanz gesorgt werden.

Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Das trifft für viele Bereiche im Leben zu. Sogar eine Reinigungskraft in Berlin nimmt sich diese Aussage doch sehr zu Herzen. Denn wenn bereits mit professionellen Reinigungsmitteln gegen den Kalk vorgegangen wird, kann dafür Sorge getragen werden, dass es erst gar nicht zu den unschönen Kalkflecken kommt. Sicher lassen sich diese in Berlin kaum generell vermeiden, das die Wasserhärte zu hoch ist. Doch die erfahrenen und engagierten Reinigungskräfte haben gelernt, wie sie damit umgehen. Selbst Hausfrauen können von diesen Tricks lernen. Denn das Problem sorgt täglich auch in den eigenen vier Wänden für unschöne Kalkränder. Als Klassiker sollte stets Essig und Zitrone verwendet werden. Mit diesen beiden, natürlichen Reinigungsmitteln kann man dem Kalk zu Leibe rücken. Eine Chemiekeule muss hier natürlich nicht geschwungen werden. Vorsicht ist nur bei sehr empfindlichen Oberflächen geboten!

Comments are closed.
Putzfrau Berlin